Red Rock Resorts, die Besitzer der Station Casinos, gaben Dienstag den Kauf des Palms Casino Resort bekannt. Das Heim von Hugh-Hefners Sky-Villa soll für rund 312,5 Millionen US-Dollar über den Tisch gehen.

Warum macht der Kauf des Palms sinn?

Station Casinos wird durch den Kauf näher an die zweite Größe im Einheimischen-Glücksspielmarkt, Boyd Gaming, heranrücken. Das Palms wird mittlerweile als eine Art Hybrid zwischen Touristen und Einheimischen-Casino angesehen, was auch das Interesse der Station Casinos erklärt. Sie bekommen durch den Kauf ein Immobilie mit strategischen Vorteilen wie die Nähe zum Strip und die schon vorhandene Zielgruppe der Einheimischen.

Wir sind gespannt

Wim Vegas war selbst schon zwei Wochen Gast im Palms und war dort sehr zufrieden. Nach der Eröffnung 2001, fand erst 2014 eine komplette Renovierung der Zimmer sowie des Casinos statt, was die Attraktivität des Hotels und Casinos noch einmal steigerte. Es bleibt abzuwarten wie sich der Verkauf, der im dritten Quartal abgeschlossen sein soll, auf das Hotel auswirkt.

Mehr Informationen über das Palms und die Station Casinos